Auf Ewig...
Alter, ist heute "Wir haben alle deine Exfreunde gefunden und präsentieren sie dir bei Facebook"-Tag?!
Ich bin traurig...
25.6.12 21:19


Suddenly I See...

Wenn ich morgens früh auf dem Weg zur Uni so die Mädels sehe, die zum Gymnasium bei mir um die Ecke gehen muss ich manchmal die eine oder andere Augenbraue heben.
Geschminkt bis unter beide Arme, auf hohen Hacken und mit Smartphone wandern sie über die Straßen. Ich bin so froh, dass ich aus diesem Schönheitswahn und Gruppenzwang, der sich Oberstufe nennt raus bin.
Wenn ich so drüber nachdenke, wie die Mädchen dort in meiner Stufe und in der unter oder über mir aussahen... da wird mir ganz übel. Warum ist man nicht einfach so wie man ist? Ich finde es albern mich für die Schule zu schminken. Wenn ich mich mal schminke bin ich meistens so müde, dass ich mir die ganze Zeit die Augen reibe und somit alles verschmiere. Ergo: Sinnlos.
Klar, man würde sich dran gewöhnen, aber wo ist der Sinn dabei?
Macht es einen besseren Eindruck bei den Lehrern? Wohl kaum, hab ich nie zu spüren bekommen, kommt aber wahrscheinlich drauf an, wie sehr man sich auch anbiedert.
Kommt es bei den Menschen um einen rum besser an? Ja ok, es sieht besser aus, wenn man nicht blass wie eine Leiche und mit tiefblauen Augenringen durch die Gegend läuft, aber so krass schminken?
Ich versteh diesen ganzen Schönheitswahn nicht.

Ich fühl mich nur immer total komisch, wenn ich mich für eine Party schminke und Freundinnen ankommen:"Wow, du siehst aber schick aus!" und ich denk mir nur:"Ok, wenn ich mich mal schminke, fällt es auf. Du schminkst dich jeden Tag und siehst jeden Tag gleich aus..."

Ich weiß auch nicht genau, worauf ich hinaus wollte. Vermutlich, dass an der Uni ne ganz andere Philosophie herrscht. Hier weiß jeder, dass man bis in die Nacht arbeiten muss und wenig Schlaf bekommt und somit auch nicht besonders gut aussieht, auch wenn man sich schminkt.
An der Uni ist das Aussehen oder die Sportlichkeit oder ähnliches sowieso total egal. Hab ich bis jetzt zumindest so erlebt.
25.6.12 17:12


Was ist hier los?

Ich weiß einfach nicht, was in letzter Zeit mit mir los ist... Ich denke ständig drüber nach, wie es wäre, wieder single zu sein. Es nervt mich so unglaublich viel an ihm. Nach zwei Jahren ist das ja auch eigentlich normal, oder? Ich weiß nicht mehr genau, was so normal ist...
Ich habe Angst allein zu sein, aber ich denke, jedem Menschen geht es so. Ich frage mich, ob ich es schaffen würde, wieder als single durch die Welt zu gehen.
Besonders, da ich bald umziehen werde in eine fremde Stadt, an eine fremde Uni gehen werde...
Ich versuche ja auch schon immer wieder, die Probleme mit Gesprächen zu lösen, aber so langsam wirkt das einfach nicht mehr.
Außerdem habe ich das Gefühl, er ist ein bisschen...unter meinem Niveau? Ich meine z.B. in der geistigen Reife. Es ist total schwierig mit ihm über verschiedene Themen zu reden, da es sich immer wieder so anfühlt, als würde er mir in jedem Thema einfach nur zustimmen, damit es keinen Streit gibt. Das wiederum ist so, als ob er keine eigene Meinung hätte. Und sowas kann niemand leiden, auch ich nicht.
Ich weiß, dass das hier nie jemand jemals lesen wird, aber es tut gut, es einfach mal niederzuschreiben...
23.6.11 23:18


[erste Seite] [eine Seite zurück]



Gratis bloggen bei
myblog.de